Die Photovoltaikversicherung

Überwiegend werden Photovoltaik- und Solaranlagen auf Hausdächern installiert und bieten somit der Natur entsprechende Angriffsflächen.

  • Brand, Blitzschlag, Sturm, Hagel, Wasser und Frost können Ihre zerstörerische Kraft entfalten
  • Diebstahl, Vandalismus, Vorsatz durch Dritte (Neid?) stellen unabwägbare Gefährdungen dar
  • Konstruktions-, Material- und Ausführungsfehler
  • Versagen von Mess-, Regel- und Sicherheitstechnik
  • Überspannung, Induktion oder Kurzschluss
  • Bedienungsfehler

Auch diese können unvorhersehbar zu teuren Beeinträchtigungen Ihrer vorausschauenden Investition werden.

Durch eine Photovoltaikversicherung sind zwar nicht die Ursachen, aber jedenfalls die Folgen vermeidbar. Sie bietet Schutz gegen fast alle Gefahren, denen Ihre Anlage ausgesetzt ist.

  • Photovoltaikmodule zur Stromerzeugung
  • Solardachziegelsysteme
  • Kollektoren für Brauchwassererzeugung
  • Sonnenkollektoren fur Raumheizung

Durch den Schaden erforderliche Aufräumungs-, Dekontaminations- und Entsorgungskosten, Erd-, Pflaster-, Maurer- und Stemmarbeiten, Kosten für Gerüststellung und Bergungsarbeiten sind ebenfalls im Rahmen vorgegebener Grenzen mitversichert. Selbst eine entgangene Einspeisungsvergütung wird bis zu einem festgelegten Betrag übernommen.  Auch mobile Anlagen, z.B. auf Booten oder Wohnmobilen, können mitversichert werden.

Naturlich besteht die Möglichkelt, Gefahren auszuschließen und somit den Beitrag zu reduzieren, wenn beispielsweise das Feuer-, Sturm-, und Hagelrisiko durch eine Gebäudeversicherung abgedeckt ist.